Dokumentation des Fachtags

Publikation: FAQs zu Flucht und Asyl in Berlin 2017
Publikation: FAQs zu Flucht und Asyl in Berlin 2017

Die neuen FAQs zu "Flucht und Asyl in Berlin" stehen nun zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter Aktuelles.

Publikation: Community Communication

Unsere aktuelle Broschüre im Arbeitsfeld Community Communication ist erschienen: Wie lässt sich Bürgerprotest zur diskursiven Mitgestaltung im Gemeinwesen weiterentwickeln? Hier geht es zum Download. 

 
 

Das MBT wünscht ein frohes neues Jahr

18.12.2018

Das MBT wünscht ein frohes neues Jahr

2018 war für das Mobile Beratungsteam ein sehr arbeitsreiches Jahr. Überall in der Stadt wirken viele Berliner und Berlinerinnen daran mit, unser Zusammenleben in Vielfalt aktiv zu gestalten. Dabei stoßen sie manchmal auf ungeahnte Herausforderungen: Von Missverständnissen im Kleinen bis hin zu Konflikten im Großen, von konstruktiven Auseinandersetzungen bis hin zu konfrontativem Gegenwind.

 
Vor diesem Hintergrund war die jüngste Publikation von Aladin El-Mafaalani vielleicht die wichtigste Veröffentlichung des Jahres 2018, der die Konfliktdichte um die Gestaltung von Migration schlicht als Gradmesser für Integration deutet: Je mehr Integration, desto mehr Konflikte. Diese Sicht ermutigt dazu, Konflikte als notwendigen Teil der Chance zu begreifen, die eine Gesellschaft in Vielfalt für uns alle bedeutet.
 
In diesem Sinne konnten wir auch 2018 viele Akteure und Kooperationspartner dabei unterstützen, vorurteilsbasierten Konfliktlagen mit  guter Kommunikation, offener Auseinandersetzung und kritischer Reflexion zu begegnen. Die meisten Einrichtungen und Organisationen profitieren von externer Beratung, um eigene, ihnen angemessene und nachhaltig wirkende Lösungswege zu entwickeln.
 
Als Mobiles Beratungsteam tragen wir Praxiserfahrungen zusammen und verdichten diese zu weiterer Expertise für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Hierbei hat uns dieses Jahr besonders das große und überregionale Interesse an unserer Expertise im Bereich „Community Communication“ gefreut.
 
Eine Frage, die im Laufe des Jahres immer wieder an uns herangetragen wurde, lautete: Wie können wir praktisch, vor Ort und  mit Blick auf das Gemeinwesen Beteiligung für neuzugewanderte Menschen organisieren und umsetzen? Welche Erfahrungen liegen hierzu vor, was können wir aus früheren Migrationsphasen lernen und an welchen Stellen in Berlin gelingt die Umsetzung bereits gut?  Diese Fragen waren schließlich der Anlass, an unsere vorjährige Veranstaltungsreihe anzuknüpfen und im November einen Fachtag zum Thema „Ankommen & Gestalten. Beteiligung von Neuzugewanderten in Berlin“ für über 100 Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Berlin durchzuführen.
 
Der Themenkomplex „Was ist eigentlich Meinungsfreiheit - und wie weit geht sie?“ wurde unter dem Eindruck sich polarisierender gesellschaftlicher Debatten vermehrt an uns herangetragen. Ungebrochen ist die Nachfrage nach Unterstützung in den Bereichen Diversityorientierung und Diskriminierungssensibilisierung.
 
Mit dem SPI-Projekt „Erzählt und Zugehört“ haben wir 2018 und 2019 außerdem die Möglichkeit, biografieorientierte Dialogmethoden für den Austausch und die Reflexion persönlicher Haltungen zu Demokratie und Gesellschaft zu entwickeln und auszuprobieren.
 
2018 waren wir in sämtlichen Berliner Bezirken angefragt. Wir haben mit Ämtern, Schulen, Polizei, sozialen Einrichtungen, Strafanstalten, Religionsgemeinschaften, Initiativen und NGOs zusammengearbeitet und sind dabei vielen engagierten Akteurinnen und Akteuren begegnet. An dieser Stelle möchten wir uns ausdrücklich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.
 
Auch 2019 werden wir uns für gelingende Kommunikation und Konfliktaustragung im Gemeinwesen, Fragen im Umgang mit Vielfalt, Verschiedenheit und gesellschaftlicher Ausgrenzung, Fragen der Teilhabe und Demokratiebildung in der Einwanderungsgesellschaft engagieren. Machen wir uns weiterhin gemeinsam auf den Weg.
 
Wir wünschen Ihnen erholsame Feiertage, ein friedliches Weihnachtsfest, Glück, Gesundheit und alles Gute für das kommende Jahr.

Wir freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen 2019 mit Ihnen!
Ann-Sofie Susen und das Mobile Beratungsteam Berlin

Kontakt:
Mo - Fr, 9 - 17 Uhr

Tel:  030.41 72 56 - 28 oder
         030.44 23 71 8
Fax: 030.44 03 41 46

E-Mail:  mbtberlin[at]stiftung-spi.de

MBT Flyer 2017

Das Mobile Beratungsteam Berlin ist ein Projekt der

Stiftung SPI

Förderer und Zuwendungsgeber

Demokratie leben!
Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung
LADS
 
Landesprogramm jugendnetz-berlin

Diese Seite wird gehostet durch das Landesprogramm jugendnetz-berlin:
http://www.jugendnetz-berlin.de

Copyright © MBT Berlin 2018